Sogar Sterne knallen 
manchmal aufeinander
 und es entstehen neue Welten.

Während ich heute an meiner Bachelorarbeit geschrieben habe, ist es passiert. Ganz plötzlich, ohne Vorwarnung. Deine Notiz erschien auf meinem Bildschrim. Du wusstest , dass ich sie nur zufälligen finden werde.
„Hoffentlich liest du das auch iwann“ steht drin.

Aber es sind andere Worte ,die ich immernoch vor mir sehe: “ Ich hab dich so arg lieb, vergiss das nie, ich vermisse dich “ und ein Herzchen.

Und da war dieser Moment den ich so lange verdrängt habe. Ich vermisse dich auch.
Du könntest mich auch einfach anrufen und mir sagen , dass wir über alles reden können, aber das könnte ich auch. Doch wir tun es nicht. Wir kennen uns.

Oder doch nicht ? Puppenspielerinnen mit ihren Klimperimpern.

Das war schon immer unser Problem. Wir müssen nicht reden, wir wissen es. Das ist es wohl. Schon geht das Spiel von vorne los. Totschweigen. Funkstille.Vermissen. An eigene Wahrheiten glauben, sich daran klammern und warten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s